• Frankreich - Bretagne 2020

Nach drei Jahren im Sehnsuchtsland Norwegen und der Einsamkeit der Finnmark haben wir ein wenig Nachholbedarf an Kultur und Sehenswürdigkeiten! Und nach Sonnenschein und etwas Wärme im Urlaub ...
In Frankreich waren wir (bis auf eine kurze Fahrt durch die Hautes-Alpes) noch nie! Wir wissen selbst nicht, warum.

Die Lektüre vieler Reiseführer und Internetberichte machten uns dieses Land schmackhaft. Besonders Svenjas Erzählungen sind reinste Liebeserklärungen an Frankreich! 

Wir haben viele Pläne für diese Reise. Wir wollen die Salzgärten der Bretagne sehen, wo unser Küchensalz her ist. Beim Teutates! Die rosa Felsküsten und die winzige Atlantikinsel Ile de Sein, mittelalterliche Dörfer und die Austernzüchter bei Pont Aven! Und natürlich die Landungsstrände vom D-Day 1944, den Teppich von Bayeux und den geheimen Grenzübergang im Schloß Chenonceau. Ach ja! Und "Sons et Lumiéres" im Schloß Blois. Wenn uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt - schauen wir in Napoleons Wohnung im Schloss Fontainville, den Spiegelsaal und das Schlafzimmer von Louis XIV in Versailles.

Wir stecken schon mitten in der Planung und die Vorfreude steigt...

Vorbereitungen

Seit Spätherbst 2019 beschäftigen wir uns mit dieser Reise! Wir buchten die Autoreisezüge Wien-Feldkirch-Wien zum frühestmöglichen Zeitpunkt und konnten vom Angebot der "Sparschiene" profitieren. An gewissen Touristen-Hotspots reservierten wir auch schon Selbstversorger-Hütten auf Campingplätzen. Wir haben das in Skandinavien die letzten drei Jahre so geliebt! Auch in Le Mont-Saint-Michel sollte man frühzeitig ein Zimmer buchen, wenn man nächtens die Stadt für sich haben will...

Für bestimmte Sehenswürdigkeiten wird empfohlen, die Tickets bereits online im Vorhinein zu kaufen (manchmal geht nur Postversand!). Seit Frühjahr 2020 sind wir stolze Besitzer absurd überteuerter Eintrittskarten in Schlösser wie Versailles, Blois und Co. 

Die Packliste wird kein Problem, da wir keine besonderen Herausforderungen erwarten und seit den Norwegenreisen gut ausgestattet sind. Wenig Gepäck, leichte Koffer! Wir wollen selbst kochen oder essen gehen und in Frankreich ist das auch leistbarer als in Norwegen. Vielleicht nehmen wir 2-3 Portionen  "Travellunch" mit, wenn wir abends wenig Arbeit haben wollen?

Bis zur Abfahrt suchen wir Routen mit gelb-schwarzen Straßenschildern: Die D-Straßen wurden uns ans Herz gelegt.
Die 
Frage "Kann schlechtes Wetter eine Reise verderben?" bleibt diesmal außen vor. Nie wieder wird so furchtbares Wetter sein wie bei der "Schlacht von Lakselv des Jahres 2019" ... oder?

Habt ihr Anmerkungen für uns?

eure pläne

hallihallo ihr beiden!
na da habt ihr euch ja einiges vorgenommen! hoffentlich kommt das motorradfahren nicht zu kurz?
obwohl ich bei euren zielen nicht wüsste, was man streichen könnte. :-)

gute reise und dlzg!

Neuer Beitrag

Seit 25.5.2018 gilt die EU-DSGVO iVm DSG 2018. Gemäß Art.2(2)2c der EU-DSGVO findet diese Verordnung keine Anwendung auf die Verarbeitung personsbezogener Daten durch natürliche Personen zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten. Diese Website ist eine rein persönliche und nicht-kommerzielle Seite und wird von keiner juristischen Person betrieben.
 Wir bieten keine Mitgliedschaften, keinen Mitgliederbereich und verschicken keine Newsletter.
Es gibt keinen Online-Shop, wir haben keine Kunden und nichts zu verkaufen. Die Website ist werbefrei.
Dennoch ist uns der Schutz ihrer Daten ein Anliegen. Bitte lesen sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung!

Cookie-Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Funktionalität der Webseite sicherzustellen und das Surfen zu verbessern. Das war zwar schon immer so, aber jetzt müssen wir darauf aufmerksam machen.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
zuletzt aktualisiert am 6.3.2020