4. Tag: Møn (Jokertag)

Um 7:45 Uhr sind wir hellwach! Wir tappen barfuß in unsere winzige Küche und kochen erstmal Kaffee. Es ist bewölkt bei 17°C aber ausreichend mild für ein Frühstück auf der Terrasse. Wie schön es hier ist! Wir beobachten Kaffee schlürfend, wie der Campingplatz langsam erwacht. Unsere Transalps glitzern im Morgentau und langsam kommt die Sonne heraus.

Heute machen wir einen faulen Tag! Die 1000 Kilometer Anreise stecken uns noch in den Knochen und dieser Campingplatz auf Møn bietet genug für einen Jokertag.

Es ist 11:00 und wir sind beim letzten Schluck Frühstückskaffee angelangt, als Svenja uns abholt. Morgenfrisch (und mit Sicherheit schon stundenlang fürchterlich munter!) steht sie da und grinst erwartungsvoll. Platzrunde! Es ist immer interessant, den Platz kennenzulernen, auf dem man es sich wohnlich gemacht hat. 

Doch als wir lange herumspazieren, wird uns erst klar, wie groß das Camp Møns Klint eigentlich ist. Wir sind schon zum dritten Mal hier, aber wir haben noch nie den ganzen Platz in Augenschein genommen! Svenja geht es ebenso.

Neugierig stapfen wir durch den Wald, über Wiesen und Felder, die ohne Zaun angrenzen. Man hat hier einen Pflanzenlehrpfad eingerichtet und obwohl schon Anfang September ist, blüht noch einiges. Es gibt Sitzgelegenheiten am Waldrand, um das nächtliche "Dark Sky Experience" zu erleben, wenn auf Grund der Dunkelheit in dieser Ecke Dänemarks sogar die Milchstraße zu sehen ist!

Wir plaudern und lachen, Angelika stopft sich den Mund mit den überreifen Brombeeren voll, die hier an den wilden Sträuchern wachsen und Svenja guckt besonders nach hübschen Zeltplätzchen. Fürs nächste Mal. "Better safe than sorry!" Diesmal hätte ein ahnungloser Holländer fast auf ihrem angestammten Platz unterhalb der Rezeption geparkt. Der arme Mann hat den strafenden Blick deutscher Ordnungsliebe zu spüren bekommen, bevor er sein Wohnmobil endlich umgestellt hat.

Nach einem kleinen Einkauf im gut sortierten Campingshop verziehen wir uns auf unsere schattige Terrasse. Es ist warm geworden! In Svenjas Zelt wäre es jetzt bei 28°C wohl unerträglich! Wir schieben alle Möbel sorgsam in den kühlen Schatten und machen es uns bequem. Wir haben Lakritz und Kekse, Kaffee und kaltes Bier und eine wunderschöne Zeit gemeinsam! Wir feiern die Freundschaft und das Leben!

Immer wieder bewundern wir unsere neuen Motorräder und staunen über die technischen Neuerungen, die seit unseren letzten Transalps Bj. 1999 Einzug gehalten haben. Man sollte nicht glauben, was in 24 Jahren alles möglich und zur technischen Normalität wurde!

Später am Tag bauen wir dann unser Abendbuffet auf. Svenja überrascht uns mit Entrecote und Grillwürstl, die sie stilecht - und wie sie es seit über 40 Jahren geübt hat - outdoor in ihrer kleinen Pfanne am Gaskocher zubereitet.

Nach einer guten Flasche Rotwein endet für unsere müde gewordene Freundin um 21:00 Uhr der Tag. So verschieden sind Eulen und Lerchen! Wir hingegen überlegen, was tun mit dem angebrochenen Abend? Da erinnern wir uns an die Sesseln und Bänke am Waldrand. Komm schnell, der Mond ist noch nicht aufgegangen! Dark Sky!

Es ist kühl geworden, als wir um Mitternacht zur Hütte zurückwandern. Das war grandios! Außergewöhnlich! Milliarden von Sternen über Møn, die erst vom Leuchten des aufgehenden Mondes überstrahlt worden sind. Was für ein großartiger Abschluss eines großartigen Tages!

Wir könnten nicht glücklicher sein und morgen starten wir wieder unsere Transalps!

Hier gehts weiter: >> klick

Ein Urlaubstag!

Urlaub

Wie schön, dass ihr Zwei auch die motorradlosen Tage erzählt. Eine Urlaubsreise besteht nicht immer nur aus Fahren Fahren Fahren. Es gibt auch anderes Wichtiges.
Ich lese das sehr gerne!
LG TinA

Antw.:Urlaub

Ja klar machen wir manchmal auch einfach Urlaubstage. :-)
LG Geli und Didi

Urlaub!

Ein wunderbarer und geruhsamer Urlaubgstag. Man kann das gut nachfühlen!
LG Micha

Antw.:Urlaub!

Danke!

Eulen und Lerchen

Meine Güte, welch ein schöner Tag das war. Wie ihr aber so lange durchhalten könnt, ist mir ein Rätsel, das muss tatsächlich diese Eulen und Lerchen Sache sein. Danke für den interessanten Link. Ich bin gerade noch auf der Skala, ganz links am Rand.
Sag, haben wir auf dem Foto mit Didi und mir am Tisch schon Bier auf dem Tisch? Kaffee und Joghurt? Ein nordisches Frühstück also.
Nach Møn denke ich oftmals hin. Wie viele schöne Plätze es im Camp noch gab, die wir nach und nach entdeckt haben.
Møn ist eine Lieblingsinsel in Dänemark.
Ein liebevoll geschriebener Ferientag.
Danke dafür.
Svenja

Antw.:Eulen und Lerchen

Das Bier hab ich nicht fotografiert, stell ich fest. Seltsam, diese Website is eh auch für unter 18!

Das war doch super dort! Es war so ein heisser Sommertag! So schöne Erinnerungen...

Neuer Beitrag

Seit 25.5.2018 gilt die EU-DSGVO iVm DSG 2018. Gemäß Art.2(2)2c der EU-DSGVO findet diese Verordnung keine Anwendung auf die Verarbeitung personsbezogener Daten durch natürliche Personen zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten. Diese Website ist eine rein persönliche und nicht-kommerzielle Seite und wird von keiner juristischen Person betrieben.
 Wir bieten keine Mitgliedschaften, keinen Mitgliederbereich und verschicken keine Newsletter.
Es gibt keinen Online-Shop, wir haben keine Kunden und nichts zu verkaufen. Die Website ist werbefrei.
Dennoch ist uns der Schutz ihrer Daten ein Anliegen. Bitte lesen sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung!

Cookie-Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Funktionalität der Webseite sicherzustellen und das Surfen zu verbessern. Das war zwar schon immer so, aber jetzt müssen wir darauf aufmerksam machen.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
zuletzt aktualisiert am 21.7.2024