Black Boy Inn - Pedwar a Chwech, Caernarfon

Uhhh, dieses Hotel - nur wenige Schritte von der Burg und dem Hafen entfernt - ist etwas Besonderes! Ein geschäftstüchtiger Mann erbaute es 1522 aus im Hafen gesammelten Schiffsplanken - als Bordell für die Matrosen. Die in jedem Zimmer sichtbaren (und teilweise gebogenen) schwarzen Schiffsplanken stellen bis heute die tragenden Teile des Hauses dar.

Den englischen Namen hat es von der PR-Aktion des damaligen Bordellbesitzers: er stellte einen kleinen Negerjungen (damals sagte man noch so...) mit einem Werbeschild in den Hafen, um Matrosen in sein Etablissement zu locken. Der walisische Name lautet "Pedwar a Chwech", also "4 [shilling] und 6 [pence]". Das war der Preis für das Matrosen-Sonderangebot: 1 Zimmer für 1 Nacht + 1 Frau + 1 Flasche Rum...

Heutzutage geht es ruhiger zu. Es gibt sensationelles und traditionelles Essen, einen Kamin mit offenem Feuer, mittelalterliche Mauern und ein Ambiente, das du nicht so schnell vergisst. Absolute Top-Empfehlung!

Tipp: Ein Lamb-Pie essen, walisisches Bier in der Hotel-Bar trinken und den Einheimischen beim Reden in der alten keltischen Sprache zuhören. Vielleicht ist auch Sue, die Fremdenführerin da? Dann internes Geschichtswissen über die Region erfahren.

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind sie mit dieser Verwendung einverstanden. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Website auch vereinzelt Social Media Plugins und Google Translate verwendet. Wir haben diese Plugins entfernt, wo es technisch möglich war. Auch Tracker werden ständig überwacht und blockiert.

Zu ihrer Sicherheit ist diese Website und damit ihre persönlichen Daten über HTTPS verschlüsselt.

Bitte lesen sie den Abschnitt Impressum/Rechtliches!

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über diese Website Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen!

 

zuletzt aktualisiert am 19.4.2018