Ein Scheck aus Washington

Im Sommer 2012, im Jahr der "Griechenland-Krise" hatten wir einige Tage ein Quartier auf Lefkada. Eines lauen Sommerabends besuchten wir wieder unser Lieblings-Straßencafé, als uns ein greiser Herr würdevoll zu seinem Tisch bat. Es war heiß, wir waren müde und wir kamen der höflichen Bitte gerne nach.

Der 83jährige Grieche trug einen dunklen Anzug, der schon bessere Zeiten gesehen hatte, was seiner eleganten Erscheinung keinen Abbruch tat. Er sprach fließend Englisch und so entspann sich ein unglaubliches Gespräch, als er uns seine Lebensgeschichte erzählte. 

Vor etwa 60 Jahren war die Insel wirtschaftlich am Boden, es gab in den "Steinernen Jahren" Anfang der 50er Jahre kaum Einkommensmöglichkeiten. Er hatte KfZ-Mechaniker gelernt und hoffte im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" auf ebendiese. So wanderte er nach USA aus und bekam eine schwere aber gute Arbeit in der Nähe von Washington. 

Als es daran war, sich eine Frau zu suchen, beauftragte er seine daheim gebliebenen Freunde mit der Suche. Denn eine Hochzeit musste zuhause sein! Mit einer Frau von der Insel! Das Unterfangen war erfolgreich und er feierte "A big fat Greek wedding" mit der unbekannten Dame, die jedoch seine große Liebe wurde. Sie lebten bis zu seiner Pensionierung in den USA. Ein Sohn lernte dort Bootsbauer und arbeitete dann in Österreich, im Linzer Hafen!

Am ersten Tag seiner Pensionierung kam er nachhause, nach Lefkada. Nun ist er alt und müde. Seine Frau lebt nicht mehr aber sein ganzer Stolz ist sein Sohn in Österreich ... und der monatliche Scheck aus Washington! Er zog zerknülltes Papier aus seiner Brusttasche und zeigte uns den Scheck. "Nun bin ich einer der reichsten Männer hier im Dorf", sagte er nachdenklich und zahlte elegant unseren Kaffee.

Und dann erzählte er uns vom Heimweh, das ihn ein Arbeitsleben lang gequält hat und dass er seinen Koffer in USA nie ausgepackt, den Kleiderkasten nie eingeräumt hat. Als Symbol, dass er irgendwann nach Lefkada zurückkehren wird. "Jetzt ziehen die Jungen wieder weg. Sie wissen noch nicht, was das bedeutet..."

Seit 25.5.2018 gilt die EU-DSGVO iVm DSG 2018. Gemäß Art.2(2)2c der EU-DSGVO findet diese Verordnung keine Anwendung auf die Verarbeitung personsbezogener Daten durch natürliche Personen zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten. Diese Website ist eine rein persönliche und nicht-kommerzielle Seite und wird von keiner juristischen Person betrieben.
 Wir bieten keine Mitgliedschaften, keinen Mitgliederbereich und verschicken keine Newsletter.
Es gibt keinen Online-Shop, wir haben keine Kunden und nichts zu verkaufen. Die Website ist werbefrei.
Dennoch ist uns der Schutz ihrer Daten ein Anliegen. Bitte lesen sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung!

Cookie-Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Funktionalität der Webseite sicherzustellen und das Surfen zu verbessern. Das war zwar schon immer so, aber jetzt müssen wir darauf aufmerksam machen.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
zuletzt aktualisiert am 21.8.2019