Thema: "Tourism kills the city!" - eine Provokation

Senf...

Sehr richtig, das, was ihr schreibt, und das, was Svenja postete.
Ich denke mal, dass einzelne Anbieter nicht das Problem sind. Schwierig wird es durch die riesigen Kreuzfahrt-Pötte. Hundert, nein, tausende von Menschen, die alle auf einmal den Ort fluten!

Vor 30 Jahren war ich in Norwegen. Auf genau eurer Route von Tag 12 und 13. Damals mit einem Bus. Wir waren 54 Personen. Außer uns waren noch drei bis fünf andere Busse unterwegs. Und PKW, mit maximal 4 Personen.

Das war auch schon reichlich - aber kein Vergleich zu 2018. Norwegen - Sehnsuchtsland. Das war einmal. Es ist bezahlbar erreichbar geworden. Und somit ausverkauft. Leider.

Ähnlich wie Rom, Venedig, Mallorca und Co. Sogar Länder wie Kroatien, Estland, Rumänien und Ungarn fangen an, sich zu regeln.

Touristenmassen, die wie die Borkenkäfer in die Länder einfallen - da hat es der Einsamkeit liebende sehr schwer. Eine Seuche sind die Wohnmobile. Überall, wo es schön ist, stoße ich auf wahre Wagenburgen! An exponierten Lagen, Heck an Nase an Heck - die Berliner Mauer in weiß, sozusagen ...

Ich bin ernüchtert über diese Entwicklung und sehe für die Zukunft keine Verbesserung. Leider.

Neuer Beitrag

Seit 25.5.2018 gilt die EU-DSGVO iVm DSG 2018. Gemäß Art.2(2)2c der EU-DSGVO findet diese Verordnung keine Anwendung auf die Verarbeitung personsbezogener Daten durch natürliche Personen zur Ausübung persönlicher oder familiärer Tätigkeiten. Diese Website ist eine rein persönliche und nicht-kommerzielle Seite und wird von keiner juristischen Person betrieben.
 Wir bieten keine Mitgliedschaften, keinen Mitgliederbereich und verschicken keine Newsletter.
Es gibt keinen Online-Shop, wir haben keine Kunden und nichts zu verkaufen. Die Website ist werbefrei.
Dennoch ist uns der Schutz ihrer Daten ein Anliegen. Bitte lesen sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung!

Cookie-Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Funktionalität der Webseite sicherzustellen und das Surfen zu verbessern. Das war zwar schon immer so, aber jetzt müssen wir darauf aufmerksam machen.
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
zuletzt aktualisiert am 29.11.2022