Österreichischer Walzer in der Toskana

Im Sommer 2009 fuhren wir auf unserer Tour von Viterbo zum Lago di Bolseno. Wir besuchten eine Bekannte aus Tirol, die vor zwei Jahrzehnten "Peppe, den Fischer" geheiratet hat und nun am Ufer-Campingplatz mit ihm das gleichnamige Wirtshaus "peppe il pescatore" betreibt. Schon vor zwei Jahren waren wir hier vorbeigekommen und hatten viel Spass.

Über der Theke hing eine alte Ziehharmonika, wohl als Schmuck und Erinnerung an die österreichische Heimat der Chefin.  Nach einigen Spässen von Peppe griff sich Didi das Instrument und unterhielt die begeisterten Weinbauern im Gastgarten mit Wiener Walzer, Polka und anderen Stücken  bekannter österreichischer Volksmusik.

Der Wein floß in Strömen, allerdings leider nur bei den Einheimischen, denn wir hatten noch ein Stück des Wegs vor uns. Was für ein Spass!
Den begeisterten Applaus im Ohr fuhren wir dann weiter nach Orvieto.

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind sie mit dieser Verwendung einverstanden.

zuletzt aktualisiert am 17.8.2017