Der Großglockner und die Korsen

Auf unserer Korsikatour 2007 besuchten wir auch Calvi. Es war um die Mittagszeit und richtig heiß, also wollten wir im Schatten rasten und etwas essen. Nun, die Bestellung und das Essen funktionierten trotz unserer fehlender Französischkenntnisse problemlos. Aber dann ging es ans Zahlen!

Der Wirt kam zu uns, lauschte unserem Gespräch und verschwand wieder. (???) Dann entdeckten wir, dass er um unsere Transalps schlich und die Kennzeichen studierte. Er nickte wohlwollend und kam wieder an unseren Tisch. Und dann brach aus ihm ein französischer Redeschwall hervor, aus dem wir nur mehrmals das Wort "Großglockner" entziffern konnten! Seine Begeisterung für diesen Berg [Anm: der höchste Berg Österreichs mit 3.798m] war deutlich. Offensichtlich war er einmal dort und sein Erstaunen über "Berg, Schnee, Bäume" brachte uns zum Lachen.

Die Rechnung überraschte uns dann allerdings wirklich. Es verrechnete nur 2 x Kaffee, weil wir aus dem Land mit den schönen Bergen sind, wie er uns mit Händen und Füßen klarmachte.

So hat uns der Großglockner auf Korsika ein gratis Mittagessen eingebracht!

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind sie mit dieser Verwendung einverstanden.

zuletzt aktualisiert am 17.8.2017